Beratung x

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne!
mail@kremkau.de
Tel.: 05062-8125

Corona-Info:  Unser Betrieb läuft in gewohnter Form unbeeinträchtigt weiter. Dabei legen wir großen Wert auf die Einhaltung der Hygienevorschriften.
Verschiedenen Pflanzen aus der Vogelperspektive

Pflanzenarten

Verschiedene Pflanzenarten bei der Hydrokultur - was ist zu beachten?

  • Woher kommen die braunen Flecken an den Blätter des Drachenbaumes?

    Bei den Dracaenen gibt es die sogenannte Schokoladenfleckigkeit. Leider ist bis heute nicht bekannt, welche Ursachen letztlich zur Entstehung dieser Krankheit führen. Sehr sicher kann man lediglich Krankheitserreger ausschließen. Als Ursache vermutet werden niedrige Luftfeuchte, hohe Sonneneinstrahlung oder ein zu hoher Salzgehalt im Substrat bzw. der Nährlösung. Von Pflegefirmen wird außerdem immer wieder berichtet, dass solche Blattflecken oft bei zu engem Wurzelraum auftreten.

     

    Blick durch das Grün

     

  • Welche besonderen Anforderungen haben Farne in Hydrokultur?

    Grundsätzlich lassen sich auch Farne in Hydrokultur, also in Blähton, kultivieren. Allerdings zeigt die Praxis, dass Farne sehr empfindlich auf einen zu hohen Wasserstand reagieren. Deshalb muss streng beachten werden, dass der Wasserstand sicher auf null abgesunken ist. Sicherheitshalber sollte dann noch einige Tage bis zum Auffüllen gewartet werden.

     

     Stimmungsbild Farnwedel

  • Kann man Teepflanzen in Hydrokultur kultivieren?

    Prinzipiell kann man jede Pflanze in einer Hydrokultur kultivieren, also auch Tee (Camellia sinensis). Teepflanzen benötigen einen niedrigen pH-Wert zwischen 4,5 und 5,5. Dies erreicht man durch Gießen mit relativ weichem Wasser und ausreichendem Ammonium-Anteil im Düngemittel. Pures Regenwasser ist auf Dauer allerdings nur geeignet, wenn ausreichende Mengen Kalzium enthalten sind.

     

    Blähton für Hydrokultursysteme

  • Warum blüht mein Oleander nicht?

    Möglicherweise liegt es am Rückschnitt. Die Blüten werden nämlich nur an zweijährigen Trieben angesetzt.

     Blüte eines Oleanders

     

  • Welche Pflanzen einer Hydrokultur vertragen eine Fußbodenheizung am Besten?

    Grundsätzlich lässt sich jede Pflanze aus dem Hydrosortiment einsetzen, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Bei der Fußbodenheizung sollte die direkte Wärmeübertragung vom Fußboden über das Gefäß zur Nährlösung verhindert werden - beispielsweise durch Einbau von Rollen oder durch Unterlegen einer wärmedämmenden Scheibe (Styropor, Kork etc.).
    Wird der Wärmeübergang nicht unterbrochen, kann es zu einer starken Erwärmung der Nährlösung und in der Folge zu Sauerstoffmangel sowie einer verstärkten Verdunstung kommen. Letzteres fördert die Anreicherung von Salzen in der Wurzelzone.

     

    Pflanzeninsel aus drei Gefäßgrößen mit Glücksfedern

  • Welche Pflanze ist die richtige?

    Die Auswahl der richtigen Pflanze hängt von mehreren Faktoren ab. Primär sind das Temperatur- und Lichtverhältnisse, aber auch der zur Verfügung stehende Platz und die Funktion, welche diese Pflanze übernehmen soll.
    Die Grundlage einer optimalen Pflanzenauswahl sollte eine fachliche Beratung sein. Hier stehen die Raumbegrüner mit Rat und Tat zur Verfügung.

     

    PLANT-ED-WALL als mobiler Raumteiler